Hundemörder in Dormagen!

 

Lest hier:

Dormagen: Hundehalter sind nach Drohbrief wachsamer (RP ONLINE, 20.04.2010)

 

Dormagen: Ist der Hundemörder zurück? (RP ONLINE, 20.04.2010)

 

Ich weiß nicht wieso in dem Link ein älteres Datum steht? Das sind neue Artikel.

Und das alles wegen Sch…. !

Kann nicht einfach JEDER Hundehalter die Hinterlassenschaften seines Hundes wegmachen? Was ist denn dabei, ein Tütchen aus der Tasche zu holen und es weg zu machen.

Wer dazu nicht in der Lage ist, sollte sich auch keinen Hund anschaffen!

Aber trotzdem ist dies kein Grund Giftköder auszulegen!

Ich bin für empfindliche Strafen für die NICHTHÄUFCHENBESEITIGER!

Bis bald Eure

Diva

( Ob wir jetzt Maulkörbe bekommen damit wir draussen nichts fressen können? )

Advertisements

13 Kommentare on “Hundemörder in Dormagen!”

  1. Dixie sagt:

    Die Hundehasser sind auch bei uns aktiv, allerdings schreiben sie keine Drohbriefe sondern werfen vergiftete Köder über die Zäune. Gerade vorhin habe ich wieder „etwas“ aus dem Garten aufgesammelt und hoffe das das „Etwas“ alleine war 😦

    lg,
    Diana

  2. Mona sagt:

    Hi Diva,

    das ist ein ganz furchtbares Thema mit diesen Giftködern. Sollte ich jemals einen Menschen erwischen, der welche auslegt, der kann ich warm anziehen.

    Im Stadtpark bei uns in Hamburg sind auch schon welche gefunden worden, ja, Tayler hat einen weichen Maulkorb, den habe ich ihm auch schon aus Schutzgründen angelegt, da er auch gerne im Sommer die Grill-Hinterlassenschaften anderer Menschen frisst. Klar ist das nicht toll, aber der Schutz des Hundes geht m.E. vor und ich sehe nicht immer sofort, ob er im Freilauf etwas im Maul hat.

    Zu dem Kot-Problem, auch ich kann nicht nachvollziehen, warum dieser nicht einfach aufgesammelt wird. Bei uns gibt es eine große Drogerie-Kette, dort erhält man diese Beutel kostenlos an der Kasse.

    Es ist immer ein Frage des Willens und Wollens.

    Herzliche Grüße Mona mit Beagle Tayler

    • Diva sagt:

      Hi Mona

      Manche Hundebesitzer sind sich leider zu fein dazu, den Kot aufzusammeln. Aber hier ist das eigentlich die Minderheit.Die meisten machen es schon weg.
      Trotzdem ist es kein Grund Hunde zu vergiften.
      L.G. Diva

  3. Isabella sagt:

    Hi Diva,
    unsere Leinenhalter haben IMMER in jeder Hosen-oder Jackentasche einige „Abfallbeseitigungsbeutel“, und von uns bleibt keine Hinterlassenschaft liegen. DIE sind auch FÜR Strafen!!
    Über die Giftköder möchte ich nix sagen, ich glaube, meine Leinenhalter würden sich strafbar machen, wenn sie solch menschenähnliches Geschöpf erwischen würden, welches sowas verteilt oder versteckt….
    Liebes Wuffi Isi

    • Diva sagt:

      Hi Isi

      Meine Menschen haben auch immer genug von diesen Tütchen dabei, sie könnten sogar anderen Hundebesitzern mit nem Tütchen aushelfen. 🙂

      Meine Me´nschen würden sich garantiert strafbar machen, wenn sie einen erwischen würden der so etwas macht….ich glaub der müßte den Köder selber schlucken……vielleicht würden wir ihm danach nen Notarzt rufen….
      L.G. Diva

  4. Lebensumbau sagt:

    … das selbe Problem hatten wir letztes Jahr und leider hat es einen acht Monate alten Welpen erwischt (http://lebensumbau.wordpress.com/2010/08/18/giftkoder/). Solche Menschen machen sich vor allem nicht klar, daß wenn sie erwischt werden solche Aktionen einen Freiheitsenzug von bis zu drei Jahren nach sich ziehen (laut Aussage unserer hiesigen Polizei). Es ist eben kein Kavaliersdelikt und die Rechtssprechung ahndet offensichtlich solche Aktionen schwer. Schon deshalb weil das Gift auch in´s Grundwasser gelangen könnte und nachhaltig die Bevölkerung schädigen könnte.

    • Diva sagt:

      Hallo Lebensumbau

      Leider kommt sowas immer wieder und überall vor. Wir hatten hier letztes Jahr auch schonmal ein Giftproblem.

      Es muss nicht jeder Hunde mögen. Ich akzeptiere es wenn Menschen keine Hunde mögen, aber trotzdem ist dies kein Grund für Giftköder und auch nicht für zwar harmlosere, aber grundlose Beschimpfungen…haben wir auch schon erlebt!

      L.G. Diva

  5. Hi Diva,

    zu solchen Leuten fallen uns nur unfeine Ausdrücke ein! Unsere Leute würden es halten wie Eure – nur den Notarzt weglassen… Zum Glück ist hier bei uns im Dorf noch nie so etwas passiert, das Schlimmste ist eine Nachbaroma mit alten Wurststücken 😉
    Passt bloß auf Euch auf und futtert nix ohne Vorkoster!
    LG und Wuff, Nero & Murphy

  6. tinahund sagt:

    Der soll nur kommen….ich werde ihn beissen und anpieschern!!!
    Die TinaFrau sagt, das wäre das Hinterletzte! Sie ist sehr empört!…

  7. Sally sagt:

    Bei uns macht keiner Hundehäufchen weg. Aber das deswegen gleich jemand zum Hundemörder wird, entzieht sich meinem Verstand. Mami hat immer 2 Säckchen dabei. Wir Hundis werden solche Menschen sowieso nie verstehen.
    Traurig aber wahr.

    Liebes WUUUH
    Sally

  8. Ocean sagt:

    … wenn ich sowas lese ..Giftköder ..schrecklich. Wie kann ein Mensch sowas tun?? Wenn ich so jemanden erwischen würde …

    aber ganz klar – die Häufchen sollten schon weggemacht werden. Leider tun das auch bei uns die wenigsten Hundehalter – und der Haß der anderen wächst. Ich hab Lisa immer im Auge, wo sie rumschnüffelt und schaut – denn solche Giftdinger können ja überall liegen. Echte Horrorvorstellung.

    Ganz liebe Grüsse zu Euch,
    Ocean


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s