Hund und Betreuung

Die meisten Hundebesitzer haben ihr Leben voll auf Hund eingerichtet und leben so, wie es für den Hund am schönsten ist.

So sollte es auch sein!

 

Sie suchen sich ihre Wohnung oder Haus aus, das es zum Hund passt.

 

Sie suchen sich ihren Urlaubsort so aus, das man den Hund mitnehmen kann.

 

Den Arbeitsplatz kann man sich leider nicht danach aussuchen, aber heute gibt es ja schon sehr viele Hunde die mit Herrchen oder Frauchen arbeiten gehen dürfen z.b. Smilla .

 

Trotzdem kann sollte aber nicht 🙂 es mal vor kommen, das die Menschen jemand zur Betreuung  von uns brauchen, da es auch Orte gibt wo wir nicht hin dürfen, oder wo es einfach nicht schön für uns wäre. Ich finde dann brauchen unsere Menschen auch nicht zu gehn.

 

Nicht jeder hat Freunde oder Familie die bereit sind einen Hund zu betreuen. Schwieriger wird es noch mit gleich zwei Hunden. Noch schwieriger mit zwei großen Hunden. 🙂

 

Es gibt auch Tagesbetreuungsplätze für Hunde berufstätiger Menschen.

z.b. so etwas hier: Mc Dog

Ein paar Stunden sollte zwar jeder Hund auch mal vernünftig zu Hause warten können, aber wenn es länger ist, ist solch eine Einrichtung eine gute Sache, wenn sie von Hundekennern und mit Sachverstand geführt wird.

 

Wichtig für mich wäre :

– das ich mich frei bewegen kann und nicht in einem Zwinger eingesperrt werde

– das ich Kontakt zu anderen Hunden habe, also im Rudel lebe

und natürlich Familienanschluss zu den Menschen.

– draussen schlafen, käme für mich auch nicht in Frage.

 

Meine Menschen meinen das es gut sei wenn wir so eine Einrichtung schonmal kennen lernen.

Man weiß ja nie was kommt ?

Wenn sie dann mal irgendwo hin müssen , wo wir nicht mit können, würden wir uns dort nicht so fremd fühlen.

 

Letztes Jahr z.b. , da waren sie den ganzen Tag auf irgendeiner Messe, da waren wir bei unserem Opa zur Betreuung, weil sie uns nicht solange alleine lassen wollten.Bei Opa ist es immer cool. Nur Opa hat nicht immer Zeit, der ist nämlich Rentner und wie jeder weiß haben Renter immer eine ganze Menge zu tun! 🙂 🙂 🙂

 

Ich weiß noch nicht so genau was meine Menschen vorhaben, aber wir waren jetzt schon mehrere male in einem Hundekindergarten zu Besuch.

Erst waren unsere Menschen dabei.

Nun waren wir zum ersten mal alleine dort.

 

So sahen wir aus als die Menschenfrau uns dort zurück ließ.

 

Wir rannten ihr noch bis zum Törchen hinterher, aber sie ließ uns einfach dort!

 

Ich schaute dann mal was sich denn sonst noch so da rum trieb:

Hui. Da waren ne ganze Menge Hunde. Wir durften sie nicht alle gleichzeitig kennenlernen,aber wir nahmen dann nach und nach Kontakt mit ihnen auf.

Waren alles nette Kerls und Mädels!

 

Zum spielen hatte ich keine Lust! Ich bin mir nicht sicher ob ich etwas traurig war, oder ob es mir einfach zu heiß war.

Ich legte mich mit Emma in die Sonne und wir nahmen ein Sonnenbad und dösten dabei etwas.

 

Ich weiss nicht genau wieviel Zeit verging, aber plötzlich hörte ich eine mir bekannte Stimme.

Emma hat sie natürlich als erstes gehört und sie weckte mich mit lauten Gebell.

 

Jaaaa. Da war sie wieder! Unsere Menschenfrau….und ich dachte schon ich müßte jetzt für immer dort bleiben. Obwohl….so schlecht war es gar nicht!Da gab es sogar einen Badeteich extra für uns Hunde, mit angrenzender Relaxwiese. 🙂

 

Emma war total aus dem Häuschen. Die macht immer so ein Theater als ob sie die Menschenfrau Jahrzehnte nicht mehr gesehen hätte.

 

Ich hab mich auch sehr gefreut. Nur ich mache nicht so nen Bohei daraus wie Emma.

 

Ich setzte mich einfach vor den Ausgang, damit sie mich bloss nicht vergisst mit zu nehmen!

 

Was quatscht die denn noch so lange mit der Frau Kindergärtnerin????

Zeit zum Bilder machen hatte sie auch nicht, vor lauter Quatscherei.

Ich glaub ich hab mitbekommen das wir da nächste Wochen nochmal hin fahren.

 

 

Los , komm jetzt, nach Hause, aber zackig!

Endlich kam sie und wir machten noch einen schönen Spaziergang. Zu Hause angekommen war ich dann fix und fertig. Ich war müde, denn mein Vormittagsschlaf konnte ich nicht so in Ruhe geniessen wie sonst.

Aber alles in allem war es sehr schön dort. Bin gespannt wie es weiter geht???

Lieben Gruß

Eure Diva

 

  P.S

 Hier ein Zeitungsartikel von dem Kindergarten wo ich heute war:

 

Viele Hundebesitzer haben ein gemeinsames Problem: Wohin mit dem geliebten Vierbeiner, wenn man in den Urlaub fährt und Hunde dort nicht erwünscht sind?

Viele professionelle „Hunde-Hotels“ bieten eine Unterbringung mit Betreuung an, doch dort sind die Hunde oft in „Einzelzimmern“ oder gar in Zwingern.

 

Der soziale Kontakt zu anderen Hunden und die  nötige Bewegungsfreiheit fehlt.

 

Die Dormagenerin XXX  bietet seit März eine echte Alternative für Hundebesitzer in Dormagen an.

 

Auf ihrem Grundstück in Zons,liegt der  sogenannte „Hundekindergarten“ ,der von den Menschen im Kreis Dormagen bereits jetzt

 

schon sehr gut frequentiert wird.„Wir legen Wert darauf, dass die Hunde in die Gruppe passen.“, so XXX.

Störenfriede könne sie nicht gebrauchen, das Rudel muss funktionieren, deswegen möchte sie den Betrieb auch familiär halten und jeder Besitzer wird gebeten seinen Hund, bevor er ihn bei XXX  abgibt,vorzustellen.

„Ich entscheide dann, ob der Hund in die Gruppe passt.“, so XXX  weiter.Auch außerhalb der Ferienist der „Hundekindergarten“gut besucht. Viele Menschen,die den ganzen Tagarbeiten, geben ihre Hundein die Halbtages- oder Ganztagesbetreuung. „Der Bedarf besteht.“

 

 Viele Hundebesitzer sind einenTeil des Tages außerHaus und wollen ihren Hundnicht alleine lassen, dann kommt der Hundekindergartenins Spiel.“ Die Hundeliebhaberin kennt jedes Tier beim Namen und weiß überdie verschiedenen Bedürfnisse bestens Bescheid.

Das ihr ihre Arbeit Spaßmacht, kann man ihr problemlos ansehen.

Die Hunde haben viel Freiraum und können sich austoben.

„Die Ferienhunde schlafen mit im Haus undwerden den ganzen Tag versorgt.

 Mittags gibt es ausTradition lecker Leberwurstbrote“,sagt XXX ,die natürlich auch selbst Hunde hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Schaufenster 12.07.08

 

 

 

 

Advertisements

16 Kommentare on “Hund und Betreuung”

  1. Isi sagt:

    Hi Diva,
    ich denke mal, wenn du noch einige Male dort mit Emma gingehst, dann bist du total cool und nicht traurig, wenn ihr mal einen Tag dort bleiben müßt. Gestern war es bestimmt doch ganz schön scher, denn ihr wußtet ja nicht, ob SIE euch wieder abholt.
    Aber SIEHSTE, DIE kann auch ohne euch nicht leben und kommt IMMER wieder.
    Liebes Wuffi Isi, die sowas hoffentlich nicht auch üben muß.
    Ich werde Frauchen den Beitrag gar nicht zeigen

    • Diva sagt:

      Hi Isi

      Stimmt genau, DIE kann nicht ohne uns. Sie sagte gestern sogar das es für SIE bestimmt schlimmer wäre als für uns.
      Die soll sich mal nicht so anstellen! 🙂
      L.G. Diva

  2. Klarissa sagt:

    Ah, und DORT hast du die Beagles getroffen von denen du uns erzählt hast??
    Frauchen kann noch die Söhne zum Hundesitten einteilen. Die haben zwar auch immer einen vollen Terminkalender wie Pensionisten, aber wenn die Chefs ein paar Tage weg sind schläft ein kleines Herrchen sogar im Wohnzimmer.(In sein Zimmer dürfen wir nicht weil da noch Sachen vom hundeallergischen Kind sind.) AAAber ich glaub das tut er mehr wegen dem großen Fernseher an den er dann seinen PC hängt als wegen uns…

    LG, Carry und die Lissa

  3. Diva sagt:

    Hi Klarissa
    Ja, dort sind mehrere Beagles, unter anderem Laborbeagles, alle sehr nett, bis auf eine, das ist die Chefin, die muß immer erstmal den dicken Macker raushängen lassen. 🙂
    L.G. Diva

  4. Sally sagt:

    Ich finde es toll, dass es solche Plätze gibt. Wenn man weiß das die Hunde dort gut aufgehoben sind. Ich meine natürlich muss man sich daran gewöhnen aber ich denke ihr Beide schafft dass mit links außerdem seit ihr ja zu zweit. Und wie Isi schon geschrieben hat, ihr könnt euch sicher sein, dass euch eure Menschen wieder abholen kommen.

    Liebes WUUUH
    Sally

  5. Das hast du aber wieder schön geschrieben! Das scheint ja wirklich ein Hundeparadies zu sein!

  6. fudelchen sagt:

    Mir als Katzenmutti würde es auch nicht leicht fallen, meine beiden in eine Tierpension zu geben, denn sie sind schon sehr eigen.
    Zum Glück habe ich für Urlaubsfälle immer eine liebe Betreuung, die kommt morgens und abends, kümmert sich, gibt Futter.
    Komme ich wieder nach hause, dann schauen sie nur gelangweilt…nach dem Motto: „Bist du auch wieder da?“ Na gut 😉

  7. Silas sagt:

    Wuff Diva,
    so ein Hundegarten ist sicher total klasse. Leider gibt es so einen hier bei uns nicht in der Nähe. Ist aber auch gut so!
    LG Silas

  8. Hi Diva,

    hört sich gut an, so ein Hundekindergarten mit Rudelanschluss! Hier gibt’s soweit wir wissen in der Nähe überhaupt nix dergleichen, nur eine „Hundepension“ mit Zwingerhaltung und Mini-Auslauf – da würden wir zum Glück NIEEE hingebracht werden. Aber wir haben ja zum Glück Hanne-Mutter, die zwar Rentnerin ist, aber fast immer Zeit für uns hat 🙂

    LG und Wuff, Nero & Murphy

  9. Hey Diva
    Als ich, Hayka noch Einzelhund war musste SIE eine Woche ins Spital.
    Ich durfte zu Freunden, welche ich eigentlich wahnsinnig liebe und das wollten wir auch üben. Hat aber nicht geklappt, ich habe geheult sowie Frauchen weg ging.
    Da haben DIE beschlossen, dass nicht mehr geübt wird und ich einfach am Tag X dort abgegeben werde. Der erste Tag war hart, ich habe eine Weile gejammert und mich dann in den Korridor gelegt und gewartet. Immerhin ist mir der Appetit nicht vergangen und den Rest der Zeit habe ich sehr gut überstanden.
    Nicht so mein Frauchen. Sie hat nachts geweint, weil ich ihr so sehr fehlte.
    SIE hofft nun, dass wir da nicht nochmals durch müssen..

    wuff wuff, Hayka

  10. […] habe die ganze Zeit sehr gründlich den Hundekindergarten […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s