Von Brückenstehern und stacheligen Dingern….

Fast täglich laufe ich über diese Fußgängerbrücke:

Wenn man nach links und rechts schaut, hat man folgende Aussicht:

und fast täglich stehen dort Männer.

Die Menschenfrau nennt sie immer ‚ Brückensteher‘   🙂

Sie kommen meistens mit dem Fahrrad angereist, lehnen ihr Rad ans Geländer und stehen da und gucken und gucken.

Sie haben auch Kameras dabei, manche mit ziemlich langen Objektiven.

Selten stehen sie einzeln da.

Meistens im Rudel von zwei  oder drei und manchmal noch mehr.

Wenn ein Zug kommt schnappen sie sich ihre Kamera und knipsen los.

Die Menschenfrau hat gesagt das ist ‚ PUBLIC TRAIN VIEWING‘   🙂   🙂   🙂

Wir finden das ein seltsames Hobby. Aber jedem seinen Spaß!

Außerdem habe ich  noch ein seltsames stacheliges Teil gefunden.

So etwas habe ich noch nie gesehen!

Ich wollte dahin, aber die Menschenfrau hat mich zurück gezogen.

Sie meinte die pieksen und hätten Flöhe.

Was sind eigentlich Flöhe? Will ich auch mal kennenlernen.

Bis bald Eure

Diva

Advertisements

12 Kommentare on “Von Brückenstehern und stacheligen Dingern….”

  1. Murphy sagt:

    Guten Morgen Diva,
    hhmmm… so’ne Brücke haben wir noch nie gesehen – aber diesen piekigen Ball auf Beinen, so einen kennen wir auch. Bei uns wohnt so einer auf dem Grundstück, den nenn‘ ich Krümel. Ziemlich langweiliger Zeitgenosse. Hanne sagt auch, von dem kriegt man höchstens Flöhe geschenkt, sonst nix. Und Opa Rolf sagt – wünscht Euch nieeeee Flöhe! (Der muss es ja wissen, alt wie der schon ist).
    LG und Wuffchen, der Murphy

  2. Besserwisser sagt:

    Ich halte es für besser, wenn du dir die Bekanntschaft mit Flöhen NICHT wünscht !
    Igel sind niedliche Tiere, aber man sollte sie lieber laufen lassen.
    Zwar weiß ich nicht, ob man die „entflohen“ kann, beispielsweise wenn man vor dem Winter einen aufnehmen würde der sich nicht genug Winterspeck angefressen hat, damit er den Winter überlebt. Aber es ist ein Wildtier und deshalb sollte man ihn lieber in Ruhe lassen !

    • Hallo Besserwisser
      Ich durfte ja gar nicht zum Igel, obwohl der mich total interessierte!
      L.G. Diva
      Man kann Igel entflohen, aber man sollte sie in Ruhe lassen. Zu oft nehmen Menschen Igel einfach mit, obwohl das nicht in jedem Fall nötig ist!
      L.G. Diva

  3. Sally sagt:

    Lass lieber die Flöhe, Flöhe sein. Man muss sich ständig kratzen wenn man solche Mitbewohner hat. Außerdem bekommt man dann so ein komisches Zeugs auf den Rücken geträufelt. Bei brennt das immer ein bißchen. Sei froh wenn Du sie nicht kennen lernst.

    Übrigens kann man Igel „entflohen“. Wir hatten letzten Winter so einen Gast. Ich sage Dir, eine Katastrophe.

    Liebes WUUUH
    Sally

  4. Lebensumbau sagt:

    …mit so einem Stacheltier habe ich mal Bekanntschaft gemacht, da war ich aber noch ganz klein und so ein Piks in die Nase ist schon doof, aber heilsam. 🙂

  5. nachtopal sagt:

    🙂 Diva von Flöhen lass lieber die Pfoten, die sind unangenehm 🙂 Ja also ich knipse ja auch gern, aber Gleise sind mir dann doch zu öde, lieber Gruß Regina

  6. fudelchen sagt:

    Deine Fotos und Texte sind klasse. Der Igel ist putzig.

    GLG Marianne 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s