In der Kaninchensiedlung

Da ich mich in der letzten Zeit sehr für Kaninchen interessiere , gingen wir im Kanichen Paradies spazieren.

Ich weiß auch nicht so genau was das ist????

Nicht das ihr denkt das da nur mal ab und zu ein Kaninchen rumläuft.

Nein, da hoppeln sie gleich zu Hunderten.

Ob das da wohl ein Massen Tourismus Ort für Kaninchen ist???

Oder ist es vielleicht der Soziale Wohnungsbau der Kaninchenbau AG???

Ich weiß es nicht!

Auf jeden Fall sind die auch noch total dreist und provokant.

Sie sitzen da und sitzen da……und erst kurz bevor du bei ihnen bist…..machen sie die Flitze!

Na ja. Ich hab mich jedenfalls total gefreut.

Dachte , endlich mal Kaninchenfleisch! Hmmm!

Das ist Barf Natur. Ich fang sie mir selber! 🙂

Da hatte ich aber komplett falsch gedacht!

Die hat mich doch nicht von der Leine gelassen!

Spielverderberin!

Anfangs war ich so aufgeregt, das ich sogar zitterte!

Sie meinte, das Risiko wär ihr zu groß mich von der Leine zu lassen.

Ich sollte gar nicht erst anfangen zu jagen!Wenn das einmal drinne wär , wär das viel schwerer wieder raus zu kriegen!

Außerdem wär ich kein Jagdhund, hat sie gesagt!

Wie?

Wissen die denn überhaupt was sie wollen.

Einerseits wollen sie mich möglichst artgerecht ernähren und dann darf ich noch nicht mal selber fangen.

Ich wollte doch sooo gerne mal zeigen was in mir steckt!

Klar, es kam wie es kommen mußte, ich war die ganze Zeit online.

Erst war ich total aus dem Häuschen und sehr nervös, nach einer Weile ging es aber.

Ich lass mich doch nicht von diesen Hoppeltieren ganz verrückt machen.

Guck mal, da hinten sind wieder welche!

Ach BITTE!!!!! LASS MICH DOCH EINMAL!!!!

Vielleicht lässt sie sich ja auf einen Deal ein: 🙂

Oder :

 

Advertisements

6 Kommentare on “In der Kaninchensiedlung”

  1. Isabella sagt:

    Hi Diva,
    sei zufrieden, dass du online bleiben mußtest. DIE sind wie Katzen, immer schneller als du!
    Meine Doggenfreundin Joy, die frisst kein Kaninchenfleisch, also ärgere dich nicht!!
    Liebes Wuffi Isi

  2. Diva sagt:

    Ich hab noch nie Kaninchen gegessen, würde es aber mal gerne probieren! 🙂
    L.G. Diva

  3. katerwolf sagt:

    herrlicher beitrag, wirklich wunderbar, *hihi*
    kann dich so gut verstehen….
    liebe grüße, joschi

  4. paradalis sagt:

    Liebe Diva, viele Grüße von Attila und er versteht dich vollkommen.
    Er ist ja ein Jagdhund (Weimaraner) und es ist für ihn sehr schwer, ruhig zu bleiben, wenn, so wie gestern, bspw. ein Fuchs direkt vor seiner Nase sitzt, ihn und mich frech angrinst und direkt zur Jagd auffordert.
    Wäre er nicht an der Leine, hätte ich wahrscheinlich nun ein neues Fell. (Im Schrank, nicht auf dem Leib. Obwohl ich ja gegen Tierfelle bin!)

    Er darf hier im Wald gar nicht von der Leine, auch, weil es Unmengen von Rehen und Enten usw. gibt und die Straße nicht weit entfernt ist. Wir müssen erst ein ganzes Stück mit dem Wagen fahren, bis wir an eine riesige Wiese kommen, auf der er sich austoben kann.
    Also sei nicht traurig und höre weiter fein auf deine Menschen. Sie meinen es nur gut.
    🙂

    Knutsch von Attila und Grüße an deine Menschen.
    Heike.

    • Hallo Heike
      Armer Atti, aber selber Schuld, wer jagt darf nicht von der Leine, aber er kann ja auch nichts dafür das ihm das im Blut steckt.
      Eigentlich kann ich mich nicht beschweren, ich darf ja sehr viel ohne Leine laufen nur in diesem Kaninchen Ghetto nicht!
      Lieben Knutch an Attila zurück!
      Diva


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s