Der verschwundene Hund

 So etwas habe ich auch noch nie erlebt.

Wir gehen so schön auf einem Feldweg spazieren, als uns von weitem eine Frau mit einem kleinen Hund entgegenkommt.

Der Hund lief vor und zurück und dann mal übers Feld und wieder zu seinem Frauchen zurück.

Er lief ohne Leine, also brauchten wir auch nicht an die Leine.

Wenn uns ein angeleinter Hund begegnet , müssen wir leider auch immer online

Plötzlich sahen wir den Hund nicht mehr.

Wir dachten er wäre hinter seiner Leinenhalterin.

Als wir der Leinenhalterin gegenüber waren, drehte sie sich um, um nach ihrem Hund zu sehen.

Der war aber verschwunden.

Weg, nirgendwo zu sehen.

Dann behauptete die Leinenhalterin, das das meine Schuld wäre!

Ihr Hund hätte so etwas noch nie gemacht.

Er hätte bestimmt Angst vor mir gehabt.

Dabei kam ich noch nichtmal so nah ran , das ich ihn beschnuppern konnte.

Der war schon weg als wir noch 10 meter entfernt waren.

Ich bin auch nicht auf ihn zu gestürmt.

Sie wurde ganz aufgeregt und rief nach ihrem Hund.

Der kam aber nicht und zu sehen war er auch nicht.

Dann bat sie uns noch den Hund fest zu halten , falls er uns begegnete.

Und wieder sagte sie das das meine Schuld wäre.

Ich hab nichts gemacht, ehrlich nicht. Darf ich noch nicht mal auf einem Feldweg spazieren gehen?

Wir gingen weiter.

Dann kam uns der Hund entgegen. Die Menschenfrau machte mich schnell online und befestigte meine Leine am Zaun einer Pferdeweide.

Dann versuchte sie den Hund zu locken.

Der arme war wirklich ganz verängstigt.

Sie hat ihn nicht bekommen. Er lief weiter.

Die Besitzerin kam auch, aber zu ihr ging er auch nicht.

Was hatte dieser Hund nur?

Ich versteh das nicht?!

Liebe Grüße Eure Diva , die das nicht Schuld ist

Advertisements

9 Kommentare on “Der verschwundene Hund”

  1. Isi sagt:

    Hi Diva,
    logo hattest DU keine schuld. Das Zwerglein wird wohl nicht wirklich sozionalisiert sein und nur kleine Hundi’s kennen. Dass er aber zu seiner eigenen Menschenfrau nicht wollte, DAS gibt mir zu denken!!!
    Liebes Wuffi Isi

    • Das hat mich auch gewundert , das der nicht zu seiner Menschenfrau ging. Ich glaub das der nicht genug Vertrauen zu seiner Menschenfrau hatte.Wenn der Emma oder mir etwas nicht so ganz geheuer ist, dann hängen wir unseren Menschen ganz nah auf der Pelle.

  2. Sally sagt:

    Na das ist normal, da musst Du Dich dran gewöhnen, wir die Großen sind immer die Schuld.
    Ich finde das auch komisch, das er nicht mal zu seiner Mami gehen wollte. Hattet Ihr den Eindruck sie ist eine böse Frau oder hat sich ihre Hysterie auf den Hund übertragen?

    Liebes WUUUH
    Sally

  3. Indigo sagt:

    hmmm….man soll ja nicht gleich das Schlimmste denken, war vielleicht ein Rüde und hat auf Durchzug gestellt weil die *Damen * im Moment soooo gut riechen ( lies mal beim Wurschti )
    und ansonsten musst du dich daran gewöhnen liebe Diva; grosser Hund = Vorsicht !!!!!

    Stubs, Knuff Indi

    • Nein, das war ne Hündin und die war total verängstigt. Nur den Grund versteh ich nicht.
      Ob es wirklich wegen mir war, nur weil ich ihr entgegenkam????
      Es hat auch nicht geknallt oder so. Manche Hunde laufen dann ja auch weg.

      Aber stimmt schon was ihr sagt. Die großen Hunde gelten leider oft als gefährlich, nur weil sie groß sind.
      Dabei sind es sehr oft die kleinen die eher gefährlich sind.

  4. Wenn Hayka was angestellt hat, kommt sie auch nicht zu mir wenn ich rufe. Sie weiss ja genau, was sie nicht darf. 🙂 Der Kleine hatte vielleicht was zu fressen gefunden, da lassen sie sich nicht stören…
    Nehmt solche Begegnungen nicht so schwer, das raten wir euch.

    LG

  5. Smilla sagt:

    Hallo Diva.

    Son büschen kenne ich das von mir. Ich hab ja auch Angst vor großen Hundekollegen. Allerdings ist es am döllsten bei Schäferhunden und dunklen Hunden. Wohl, weil ich da schon zwei mal was doofes erlebt habe. Ich laufe dann auch ersteinmal weg und manchmal reagiere ich auf Kerstins erstes rufen dann auch nicht gleich. Kerstin übt aber immer weiter mit mir und geht auf die Hundewiesen, wo auch große Hundekollegen sind. Da gehts dann auch meist nach ein paar Minuten und ich gehe auch mal zu den großen hin. Vielleicht hatte der kleine auch mal ein doofes Erlebnis? Wobei ich sein Frauchen auch nicht verstehe.. da kannst du doch nix dafür.. Sehr komisch..

    *wedelwedel* aus Hamburg
    die Smilla

  6. Hi Smilla
    Die Kerstin macht das schon gut mit dir und irgendwann hast du dann auch keine Angst mehr vor den großen.
    L.G. Diva


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s