Sonntagsspaziergang

Zuerst war kein Mensch unterwegs, wir dachten schon wir wären ganz allein auf der WElt.
Aber dann,
traf ich ihn:

Einen waschechten Dogo Argentino Rüden. Auch noch ein kleiner halbstarker. 11 Monate ist er alt und total lieb und verspielt.

Leider hat seine Besitzerin öfters Probleme mit anderen Hundebesitzern, weil sie ihn für einen gefährlichen Kampfhund halten und nicht möchten das ihre Hunde mit ihm spielen.

Der arme! Dabei ist er sooooo lieb!!!

Wir hatten jedenfalls ne Menge Spaß miteinander.

Wir tobten wie die wilden im matschigen Feld.

Ab und zu machte Emma auch mit. Dann hatte ich mal die Möglichkeit mich ein bißchen auszuruhen.

Wenn ich dann wieder bei Kräften war, startete ich wieder den Angriff.

Emma ist eindeutig zu schnell für uns.

Später gesellten sich noch zwei weitere Hunde zu uns.

Das Spiel ging nun zu fünft weiter.

Das hat Spaß gemacht !!!

Zum Schluß waren wir alle totat dreckig! Aber egal, wir hatten alle unseren Spaß!

Was gibt es schöneres, als wenn mehrere Hunde schön spielen und toben?!

Nach der ganzen Spielerei schaffte ich kaum den Heimweg zu laufen.

Es war nicht weit, aber ich trottete ganz erschöpft hinterher.

Ich schaute mal immer ganz lieb zu Herrchen.

Ich dachte er würde mich vielleicht das letzte Stück tragen.

Hat er aber leider nicht gemacht.:(

ZU Hause war dann erst mal ganz lange schlafen angesagt!

Lieben Gruß und einen schönen Tag wünscht Euch

Eure

 

Advertisements

12 Kommentare on “Sonntagsspaziergang”

  1. Isabella sagt:

    Hi Diva,
    da hattest du ja einen tollen Sonntag. Ich liebe es auch, mit vielen Hunden zu toben. Das kann ich auf jeden Fall, wenn wir alle 2 Monate unsere Schlappohrtreffen haben.
    Der Dogo Argentino hätte es mir auch angetan, ich kenne auch einen, der suuuuper lieb ist.
    Dass dein Herrchen dich jetzt nicht mehr trägt, das kann ich gut verstehen….
    Liebes Wuffi Isi

  2. Roki sagt:

    Och, der ist aber auch ein toller Hund. Wenn du im heiratsfähigen alter bist, dann werden deine Leute aber ganz schön aufpassen müssen…

    Ihr passt gut zusammen.

    der Roki

  3. Sally sagt:

    Hi Diva,
    was für ein toller Sonntag, Du durftest ausgiebig spielen, toll. Ich liebe das auch.
    Und das wichtigste war, das Ihr richtig schön dreckig geworden seid. HIHIHI

    Liebes WUUUH
    Sally

  4. Was gibt es schöneres, als ein Hunderudel auf dem Spaziergang!
    LG

  5. paradalis sagt:

    Es gibt nichts Schöneres, liebe Diva.
    Leider geht es Attila oft genug genauso wie dem Argentino.

    Schön, dass ihr so einen tollen Tag hattet, viele Grüße auch an dein Frauchen und Emma. Überhaupt an alle Hunde, die du unterwegs triffst.
    🙂

    Knutsch von Attila und einmal dolle Knuddeln von mir.

  6. Der arme Atti.

    Ich finde das unmöglich wenn Menschen gegenüber bestimmten Hunderassen Vorurteile haben.

    Wenn du zu mir kommst, spiele ich mit ihm. Ich darf mit allen spielen die nett sind!

    Liebe Gruß auch von meinen Menschen
    Diva

    • Gucky sagt:

      Ich glaube auch, daß im Zusammenhang mit sogenannten „Kampfhunden“ eher die Menschen das Problem sind. Besonders die, die solche Hunde zu wirklich gefährlichen Kampfmaschinen abrichten ! 😯

  7. Du sagst es, die Menschen sind das Problem!
    Ich mag das Wort ‚ Kampfhund ‚ nicht!

    Als Kampfhunde im eigentlichen Sinne werden Hunde bezeichnet, die zu Tierkämpfen, insbesondere zu Hundekämpfen, aber auch zu Kämpfen z. B. gegen Bullen oder Ratten gezüchtet, ausgebildet und eingesetzt wurden. Der Begriff bezeichnete ursprünglich keine bestimmte Hunderasse, sondern ein bestimmtes Einsatzgebiet

    Auch der Yorkshire hat eine Vergangenheit als Kampfhund( gegen Ratten)
    Quelle: Wikipedia


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s