Hier kommt Batman :)

 Nach langem warten hab ich nun endlich meinen Mantel.

Den ersten den die Menschenfrau bestellen wollte, war leider nicht mehr lieferbar.

Dann suchte sie in anderen Shops und hat dann diesen gefunden den ich auf den Bildern trage, aber, zuerst war er auch nicht vorrätig und der Hersteller hatte Lieferschwierigkeiten.

Damit ich nicht weiter frieren muß, suchte die Menschenfrau dann kurzerhand einen anderen Manbtel aus. Als sie ihre Bestellung gerade geändert hatte, bekam sie den Bescheid , das der erst bestellte Mantel nun eingetroffen wäre und einen Tag später war er schön bei uns.

Nicht das ihr denkt ich würde total verwöhnt oder verhätschelt. Mir ist es wirklich kalt!

Solange ich gut in Bewegung bin, renne, spiele , tobe, geht es aber wenn ich mich nicht soviel bewege, z.b. an der Bahnhaltestelle oder auch in der Hundeschule, wenn ich warten muß, dann zitter ich wie Espenlaub. 🙂

Ich bin ja eigentlich ein bißchen pingelig und trage nicht alles. Die Menschenfrau dachte ich würde mich gegen den Mantel wehren und ihn mir selber wieder ausziehen.

Ich muß aber sagen: Ich fühl mich wohl mit dem Teil.

Die Menschenfrau hat gesagt ich sehe darin aus wie Batman! 🙂

Wer ist Batman?

Die Temperaturen sollen die nächsten Tage ja nochmal richtig in den Keller gehen.

 Da bin ich froh das ich endlich den Mantel habe!


Einen Hund für ein Jahr

Viele Menschen wünschen sich einen Hund.

Viele Menschen möchten aber nicht die Verantwortung für ein komplettes Hundeleben von mindestens 10 Jahren eingehen.

Für diese Menschen gibt es aber auch Alternativen.

Man könnte ein gutes WErk tun , in dem man einem älteren Hund aus einem Tierheim oder einer Tierschutzorganisation ein zu Hause gibt,

oder,

etwas ganz anderes und den wenigsten bekannt:

Ein Hund für ein Jahr.

Wie geht das?

Man übernimmt für ein Jahr die Patenschaft für einen angehenden Blindenführhund.

Zukünftige Blindenführhunde verbringen das erste Lebensjahr ganz normal in einer Patenfamilie, bevor dann die eigentliche Ausbildung anfängt.

Wer die Patenschaft übernehmen möchte, sollte vor allem viel Zeit und Freude daran haben, dem Welpen ein schönes erstes Lebensjahr mit auf dem Weg zu geben. Er oder Sie müsste ein Hundemensch sein und sollte ein Gefühl für das Wesen eines Hundes haben, oder sich dies zumindest aneigen können.

Außerdem sollte er oder Sie aufgeschlossen, zuverlässig und verantwortungsvoll sein

.Es soll möglichst wenig Treppen oder einen  Aufzug geben.

Bei einem eigenen Althund ist es wichtig zu bedenken, dass man aufgrund der unterschiedlichen Bedürfnisse eine Menge der Spaziergänge zunächst getrennt unternehmen müsste.

Man sollte bereit sein sich im Rhytmus von 4 – 6 Wochen mit der Blindenführhundschule zu treffen um Praktisches zu üben und Theoretisches zu besprechen.

Sämtliche Kosten für den Hund trägt die Hundeschule.

Ich finde das eine gute Sache für Menschen die sich nicht sicher sind ob sie eine Verantwortung für ein komplettes Hundeleben übernehmen möchten.

Außerdem hat man etwas gutes getan.

Das einzigste was mir persönlich wahrscheinlich sehr schwer fallen würde , ist, den Hund nach dem Jahr wieder abgeben zu müssen.

Ich bin mir nicht sicher ob ich das könnte.

Aber darüber muß man sich vorher im klaren sein.

Es ist ein Hund für ein Jahr.

Falls jemand Interesse haben sollte eine solche Patenschaft zu übernehmen, hier eine Adresse von einer sehr guten Blindenführhundschule:

http://www.hundeschule-burauen.de/


Lustiges Video

http://www.clipfish.de/video/210782/


Manchmal reduziert sich das Leben auf zwei Fragen

ManchmalreduziertsichdasLebenaufzweiFragen ( Klick)


Blog-/Fotoparade – Witzige Tierfotos

Durch Zufall gerade bei Kalliey  gesehen.Sie startet eine Fotoparade zum Thema ‚ Lustige Tierbilder‘ und hiermit möchten wir uns beteiligen.

 

 

Diva, nach dem Genuß von zuviel des guten Bordeaux Wein’s

Diva, als lebendiger Schneeschieber

01112009284


Wir waren beim Friseur

Emma und ich waren beim Friseur.

Wir haben uns ne schöne Urlaubsfrisur machen lassen. 🙂

Viele unserer hundigen Blogkumpels wollen sich auf die Reise nach Frankreich machen um die liebe Sally zu besuchen.

Ich hab nun beschlossen:

Wenn ihr alle fahrt…..dann will ich auch mit.

Wir haben uns coole Rastazöpfe machen lassen.

Ich wollte nicht still halten, deshalb ist das Bild etwas verschwommen. 🙂

Den Ghettoblaster nehmen wir auch mit!!!

Dann können wir am Strand so ein bißchen geile Mucke hören .

Ich dachte an dieses Lied:

Dann endlich eine gute Flasche Bordeaux saufen und nur chillen 🙂

P.S. Einen Perso hab ich schon:

Nehmt ihr uns mit???


Abgehauen

Gestern bin ich das erste mal abgehauen.

Aber es war nicht lange, ich schätze mal so zwei Minuten.

Aber der Menschenfrau war es zu lange.

Wir gingen unseren bekannten Spazierweg.

Länger schon interessierten mich die weg hoppelnden Kaninchen.

Warum hoppeln die nur so?

Warum laufen die nicht vernünftig?

Haben die vielleicht etwas an den Beinen?

Gestern wollte ich das halt mal etwas näher untersuchen und lief so einem hoppelnden Tier einfach mal ein Stück hinterher.

Die sind echt schnell.

Das Langohr lief ins Gestrüpp.

Ich hinterher.

Die Menschenfrau rief mich.

Ich stellte mich taub. 🙂

Die Menschenfrau rief nochmal und rannte ganz schnell weg.

Pphhh. Den Trick kenn ich schon.

Normalerweise komm ich dann immer ganz schnell hinterher, aber diesmal nicht.

Ich wollte doch gucken was das Langohr für ein Beinproblem hatte.

Aber das Langohr war so schnell, das war mir einfach zu anstrengend, also machte ich mich doch dann ganz schnell auf den Weg zur Menschenfrau und Emma.

Die Menschenfrau lobte mich auch noch, obwohl sie ziemliche Wut hatte, aber ich bin ja gekommen.

Das hatte ich nun davon.

Ich mußte erstmal online bleiben und durfte nicht frei laufen.

Dann sind wir zur großen Wiese gegangen und haben dort ein paar Übungen gemacht.

Ich hörte wieder wie eine Eins und durfte dann auch wieder frei laufen.

Heute will sie mit mir extra irgendwo spazieren gehen wo viele von diesen Langohren sind, aber mit der Schleppleine.

Schleppleine?

Was ist das?

Ich muß die doch wohl nicht die ganze Zeit schleppen?

Hoffentlich ist die nicht zu schwer!

Ich bin doch noch ein Hundekind.