Kostenloses Piercing?

Quelle:http://www.express.de/regional/koeln/oberlippe-von-hund-durchgebissen/-/2856/1146224/-/index.html

Oberlippe von Hund durchgebissen

Köln –  

Eine Hundehalter haftet auch dann für Verletzungen, die sein Hund anderen Menschen zufügt, wenn das Herrchen das Opfer auf eine mögliche Gefährdung durch das Tier hingewiesen hat.

Das geht aus einem am Montag veröffentlichten Urteil des Kölner Amtsgerichts hervor (Az. 133 C 439/08).

Im vorliegenden Fall hatte Schäferhund Hasso (7) einen Kölner angesprungen und ihm die Oberlippe durchgebissen. Herrchen Jürgen H. wollte für die Kosten der Krankenkasse nicht aufkommen. Begründung: Seine Tochter habe ihn ausdrücklich gewarnt, das Tier nicht zu streicheln.

Trotzdem habe sich das spätere Opfer erneut „ruckartig zu dem unter einem Stuhl liegenden Hund heruntergebeugt“. Dabei sei das Opfer vor der Schnauze des Tieres gelandet. Und Hasso habe sich bedroht gefühlt.

Vor Gericht widersprachen sich die Zeugen in den Aussagen. Richterin Kempermann entschied: Herrchen Jürgen H. muss 706 Euro an die Krankenkasse des Opfers zahlen.

Meine Meinung dazu:

Ich finde das unmöglich!

Es ist nie schön, wenn ein Hund beißt, aber wenn der Besitzer des Hundes ausdrücklich darauf hinweist, den Hund nicht anzufassen und jemand meint es trotzdem machen zu müssen , dann ist das seine eigene Schuld.

Vor kurzem erzählte mir bei einer Hunderunde eine Hundebesitzerin genau das gleiche.

Sie saß im Eiscafe, ihr Hund lag unterm Tisch. Ein erwachsener Mann beugte sich unter den Tisch um den Hund anzufassen.Der Hund schnappte zu. Die Hundebesitzerin hat dem Mann vorher auch ausdrücklich gesagt den Hund bitte nicht anzufassen.

Am besten ist es natürlich den Hund so zu sozialisieren, das er nicht beißt. Aber es gibt halt auch Exemplare die sich nicht von jedem anfassen lassen , das kann Rassebedingt sein oder auch mit früheren Erlebnissen zusammenhängen.

Ich finde das hat jeder Mensch auch zu akzeptieren.

Ich fände es auch nicht gut wenn mich jeder anfassen würde, wie die meisten anderen Menschen auch.

Warum soll ein Hund nicht das gleiche Recht haben ?

Das einzigste, was ich persönlich anders machen würde, wäre:

Wenn ich wüßte das mein Hund anderen Menschen gegenüber so reagiert, würde ich ihm wenn er dann mit in die Öffentlichkeit geht, wo viele andere Menschen sind einen Maulkorb anziehen.

Einfach zur Sicherheit.

Es gibt halt immer wieder Menschen die meinen trotzdem mal anfassen zu müssen.

Oder aber es gibt auch Kinder, die sich einfach nichts bei denken und deren Eltern nicht aufpassen.

Advertisements

One Comment on “Kostenloses Piercing?”

  1. Heidi sagt:

    Hallo Diva,
    ich geh nur mal auf den letzten Satz ein, denn der wäre nachvollziehbar: „Ein Hund darf ein Kind nicht beissen, tut er das, wird der Besitzer zur Rechenschaft gezogen. Das wäre richtig! Ansonsten sind soooo viele Gesetze nicht zu verstehen. Warum z.B. darf mich mein Hund nicht beschützen, wenn mir ein Angreifer nach dem Leben trachtet? Das könnte jetzt eine endlose Diskussion geben. Am besten, ein Hund ist immer freundlich, so, wie die lieben Schlappohren…. Liebe Grüße Heidi, Leinenhalter der Schlappis


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s